Start
 
Ridvan Gören: "Alles gut verlaufen" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 26. November 2020 um 18:28 Uhr

Es war genau 11.47 Uhr heute Mittag, als Ridvan Gören, der Vize-Kapitän der Kreisliga-Fußballer der SG Hoya, per WhatsApp-Nachricht aus dem Krankenhaus in Hannover-Langenhagen verkündete: "Alles gut verlaufen". Der 30-Jährige hatte sich - wie berichtet - dort einer OP unterzogen, um das am 4. Oktober im Spiel bei Kreuzkrug-Huddestorf gerissene Außen- und Kreuzband seines rechten Knies reparieren zu lassen. Alle Mitspieler, seine Trainer, die Fans und der Vorstand der SG freuen sich für den Verletzten, dass er die OP nun hinter sich hat, und hoffen für den Linksfuß im Team auf eine schnelle und reibungslose Genesung.

 
Morgen Knie-OP bei Ridvan Gören PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 25. November 2020 um 17:41 Uhr

Knapp acht Wochen ist es her, dass sich Ridvan Gören, Defensiv-Mann und Vize-Kapitän der Kreisliga-Fußballer der SG Hoya, am 4. Oktober im mit 3:2 gewonnenen Spiel bei Kreuzkrug-Huddestorf schwer am rechten Knie verletzt hat: Riss des Außen- und des Kreuzbandes lautete die Schock-Diagnose für den Betroffenen, das Team sowie die Fans. Ursprünglich war die notwendige OP für Anfang Januar geplant - mit der Option, vielleicht doch eher an die Reihe zu kommen. Und das ist jetzt der Fall: Schon am morgigen Donnerstag kommt Ridvan Gören in einer Spezialklinik in Hannover-Langenhagen unters Messer. Alle, die mit dem Verletzten und der Mannschaft verbunden sind, wünschen dem 30-jährigen Linksfuß einen erfolgreichen OP-Verlauf und eine möglichst schnelle Genesung, um bei einer möglichen Fortsetzung der Saison vielleicht doch noch einmal den Rasen betreten zu können.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 25. November 2020 um 17:42 Uhr
 
"Totaler Stillstand" bei der SG Hoya PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 23. November 2020 um 16:54 Uhr

Wer - wie gewohnt - regelmäßig oder auch ab und zu auf die Homepage der SG Hoya schaut, der stellt fest: Es herrscht "totaler Stillstand". Fast jedenfalls, denn außer ein paar Geburtstagen gibt es sportlich nichts zu berichten über und vom Verein, der (wie andere auch) komplett abgetaucht ist. Bestenfalls im Hintergrund laufen ein paar Dinge, die von Bedeutung sind für den Vorstand oder die Fortsetzung des Fußball- und sonstigen Sport-Betriebs. Ansonsten ist es still - sehr still geworden in dieser Lockdown-Zeit, deren Ende nicht wirklich in Sicht ist. Die Ruhe passt eigentlich zur Jahreszeit, wenngleich ansonsten vor Weihnachten ja nicht unbedingt und tatsächlich Ruhe herrscht. Aber irgendwie ist eben halt alles anders als ohne Corona und mit dem unberechenbaren und auch mysteriösen Virus. In der Hoffnung, dass möglicherweise bald wieder Normalität einkehrt und alle SG-Mitglieder von einer Erkrankung verschont bleiben, nachfolgend die Mitteilungen, dass sich SG-Jugendleiter Fritz Schürmann gerade eine Kur gönnt, dass Platzwart und Alles-Mann Manfred ("Manni") Raupach nach einwöchigem Krankenhaus-Aufenthalt (das Herz klopfte unregelmäßig) wieder daheim ist, dass die Ex-SG-Kicker Erwin Sachau (jetzt 56) und Jens Kollwitz (42) am Freitag und Sonntag Geburtstag hatten, und dass heute Schamel Khalaf von der SG-"Zweiten" sein 20.Lebensjahr vollendet.

 
"Sparkassen-Cup" ist offiziell abgesagt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 21. November 2020 um 17:40 Uhr

Michael Tandecki, Vorsitzender der SG Hoya, hat den "Sparkassen-Cup", der sonst immer im Januar eines Jahres über die Hallen-Bühne in Hoya geht, in Absprache mit der Sponsorin, der Sparkasse Nienburg, für 2021 offiziell abgesagt. Grund ist die Corona-Krise "mit nicht einzugehenden Risiken für Leib und Leben aller Beteiligten", so der Vorsitzende, der allen Mitgliedern und Freunden der SG wünscht, dass sie gesund bleiben.

 
Sportplatz-Harald ist schon bald weg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 19. November 2020 um 17:57 Uhr

Harald Helm, Mitarbeiter des Bauhofs der Samtgemeinde Grafschaft Hoya und zuletzt zuständig für die Sportanlagen im Schulzentrum, verlässt seinen derzeitigen Arbeitgeber und übernimmt eine andere Aufgabe. Sein letzter Arbeitstag in Hoya ist der 9. Dezember. Zu Beginn des neuen Jahres tritt er dann seinen neuen Job an. Die SG Hoya bedankt sich bei Sportplatz-Harald für den stets guten Umgang miteinander und wünscht ihm alles Gute für seine künftige berufliche Herausforderung.

Geburtstags-Glückwünsche gehen heute an Henrik Störing. "Der Lange" aus Bruchhausen-Vilsen, der in der SG-"Zweiten" kickt, vollendet heute sein 25. Lebensjahr. Mitspieler, Fans und Vorstand gratulieren herzlich!

 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 803