Schon bald wieder Fußball möglich? Drucken
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Freitag, den 05. März 2021 um 11:15 Uhr

Der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) hat die Ergebnisse des jüngsten Corona-Gipfels der Länder-Chefs sowie der Bundeskanzlerin begrüßt und will laut Presseberichten die seit Ende Oktober beziehungsweise Anfang November vergangenen Jahres unterbrochene Saison 2020/2021 möglichst bald fortsetzen. Es bestehe "Hoffnung und Zuversicht", so der kürzlich im Amt bestätigte NFV-Präsident Günter Distelrath, "die Saison in allen Altersklassen sportlich zu beenden." Aufgeweckt von dieser Entwicklung hat auch der Vorstand der SG Hoya sofort reagiert und seine (vorbereitenden) Aktivitäten forciert. Wie es momentan aussieht, dürfen ab kommendem Montag, 8. März, zunächst Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren mit dem Training beginnen - vorausgesetzt, der Inzidenzwert liegt unter 100. Bei den Erwachsenen ist es etwas komplizierter, doch es "kommt langsam Bewegung in die Sache", so SG-Chef Michael Tandecki, der am Montag, 8. März, ab 19 Uhr an der virtuellen Sitzung des Kreisspielausschusses Nienburg teilnehmen will. Dabei soll es in erster Linie um den Re-Start in den Amateurligen gehen. Die SG überarbeitet derweil ihr Hygienekonzept, beschafft Desinfektionsmittel sowie eventuell sogar Selbsttests, um für den Wiederbeginn gerüstet zu sein. Wann es konkret weitergeht, steht noch nicht fest, zumal es ja zunächst eine Phase der Vorbereitung auch für die erwachsenen Aktiven geben soll und muss, um nach derart langer Pause die Gefahr von Verletzungen zu minimieren. Über die weitere Entwicklung und neue Details lesen Freunde, Fans und Mitglieder der SG Hoya an dieser Stelle zu gegebener Zeit.