Start
 
Babak Rafati: Ein weiteres Signal PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Sonntag, den 20. November 2011 um 11:09 Uhr

 

Sebastian Deissler, Robert Enke, Ralf Rangnick, Martin Fenin und nun Babak Rafati - was haben diese Prominenten mit Amateurfußball zu tun? Eigentlich nichts. Und dennoch: Sie haben ungewollt und sicher auch unbewusst Zeichen gesetzt und Signale gesendet. Und zwar dafür, dass wieder einmal anzumerken ist, wie unwichtig eigentlich Fußball ist. Ob es sich um die genannten Prominenten handelt oder um die unzähligen Unbekannten - es sind alles Menschen mit ihren Sorgen und Nöten. Da ist Fußball wirklich nur Nebensache und bestenfalls eine Möglichkeit, sich von Sorgen und Nöten abzulenken. Wenn es nicht gelingt, sich gegenseitig in jeder Situation menschlich und mit Respekt zu begegnen, dann hören auch die unschönen Vorkommnisse in Stadien (von der Bundesliga bis hinunter in die tiefste Amateur-Spielklasse) nicht auf. Also: Keine Trainer, keine Gegenspieler, keine eigenen Akteure, keine Schiedsrichter und keine Gast-Fans verhöhnen, beleidigen oder gar physisch attackieren - dann, ja dann wäre das ein erster Schritt zurück in die Zeit, als Fußball wirklich noch schön war. Für alle Beteiligten. Möge die heutige Kreisliga-Partie der SG Hoya gegen den SV Grün-Weiß Stöckse zeigen, dass alle genau das auch wollen.

 
Eine Charakter-Frage? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 17. November 2011 um 21:47 Uhr

 

In der Vorschau auf den Kreisliga-Spieltag am Sonntag berichtet die Kreiszeitung in ihrer morgigen Ausgabe wie folgt:

 

Vor schweren Aufgaben stehen die drei Nordkreisvertreter an diesem Wochenende in der Fußball-Kreisliga Nienburg. Während die SG Hoya dabei auf eigenem Platz den SV GW Stöckse empfängt, müssen der TSV Eystrup (nach Rodewald) und der SC Haßbergen (nach Nendorf) reisen.

Nach der Bekanntgabe des Rücktritts von Jens Meyer als Trainer zur Winterpause dürfte es spannend werden, die Reaktion der Mannschaft zu beobachten. Denn die Motive für den Rückzug dürften wohl im Verhalten und der Einstellung einiger Spieler liegen – wie aus Hoya zu hören war. Gegen Stöckse muss Hoya nun also beweisen, ob die Mannschaft über Charakter verfügt und sich noch mal für ihren alten Coach ins Zeug legt.

 
In Steyerberg am Sonntag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Donnerstag, den 17. November 2011 um 17:25 Uhr

 

Die ursprünglich für Sonnabend, 26. November, vorgesehene Kreisliga-Partie der SG Hoya beim TuS Steyerberg ist nun doch auf Sonntag, 27. November, gerutscht. Anpfiff ist um 14 Uhr. Alle Fans, die sich für den Sonntag andere Unternehmungen vorgenommen hatten, sollten schnell umdisponieren, damit sie am Sonntag Zeit haben, die Meyer-Mannen in Steyerberg zu unterstützen.

 
Kompletter Spieltag verlegt! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 16. November 2011 um 16:26 Uhr

 

Unmittelbar nach Verfassen des Vorschau-Textes für das Spiel der SG-"Zweiten" am Sonntag, 20. November, tauchte im Internet (fussball.de) die Information auf, dass der komplette Spieltag der 2. Kreisklasse Nord Nienburg vom 20. November auf den 4. Dezember verlegt worden ist. Der Grund dafür ist bislang nicht bekannt. Die SG-"Zweite" bestreitet also am Sonntag kein "Sechs-Punkte-Spiel", sondern kann sich voll und ganz der Partie der "Ersten" gegen Stöckse widmen.

 
"Erste" mit erstem Spiel der Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 16. November 2011 um 14:19 Uhr

 

Die Fußballer der "Ersten" der SG Hoya starten am Sonntag, 20. November, in die Kreisliga-Rückrunde. Gegner ist ab 14 Uhr in Hoya der SV Grün-Weiß Stöckse, dessen Spieler und Fans es den Hoyaern zum Saison-Auftakt nicht gerade leicht gemacht hatten. Das Team von Noch-Trainer Jens ("Piwi") Meyer, der Vorstand der SG und auch die Hoyaer Fans hoffen auf ein faires Aufeinandertreffen, wobei es aus Hoyaer Sicht auch maßgeblich darauf ankommt, wie sich die "eigenen" Fans verhalten. Letztere waren zuletzt etwas in die Kritik geraten und gelten als "nicht unbeteiligt" am Entschluss des Trainers, in der Winterpause aus seinem Amt zu scheiden.

Schiedsrichter dieser Begegnung ist Christian-Philipp Perrey vom TSV Bierden. Ihm assistieren an den Linien Gürsel Burc (TSV Dörverden) und Dennis Richter (TSV Jahn Westen).

 
« StartZurück591592593594595596597598599600WeiterEnde »

Seite 598 von 649