Start
 
Bescherung im Kindergarten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Montag, den 19. Dezember 2011 um 19:48 Uhr

 

SG-Vorsitzender Michael Tandecki und Ulrike Hormann, eine der ganz treuen Seelen des Vereins, haben heute im Kindergarten "Arche Noah" in Hoya Weihnachtsmann und Weihnachtsfrau gespielt: Sie hatten kleine Präsente dabei, die sie den rund 100 Kindern überreicht haben. O-Ton Tandecki nach der Aktion beim Kooperations-Partner: "Es machte viel Spaß, die leuchtenden Kinderaugen zu erblicken."

 
Ein ereignisreiches Jahr... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Samstag, den 17. Dezember 2011 um 12:27 Uhr

hen-zipfel-quartett-1...neigt sich so langsam dem Ende zu. Der Vorstand der SG Hoya wünscht jetzt allen Mitgliedern und Freunden eine nicht allzu stressige Zeit bis Heiligabend, ein schönes, ruhiges und besinnliches Fest, das möglichst ohne Schicksalsschläge bleibt und Gelegenheit bietet, sich einmal etwas intensiver um die Lieben daheim zu kümmern. Möge die sogenannte "Zeit zwischen den Jahren" auch dazu dienen, sich auf das neue Jahr einzustimmen - und auf die sportlichen Geschehnisse im Jahr 2012. In Sachen Fußball geht es vom 13. bis 15. Januar um den "Sparkassen-Cup", am 22. Januar folgt dann die nächste Altpapiersammlung, die die SG zu meistern hat, und dann beginnt auch bald die Vorbereitung der Fußballer auf die Rückrunde der Saison 2011/2012. In der möchte die "Zweite" weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln, die "Erste" ebensolche, um in der Tabelle ganz oben dran zu bleiben, um mit dem neuen Trainer den Relegationsplatz zum Wiederaufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Auch in den anderen Sparten entwickelt sich die SG kontinuierlich weiter, sodass die Verantwortlichen ein gutes Jahr erwarten. Für alle Mitglieder und Freunde des Vereins soll das auch für alle persönlichen Bereiche gelten, wobei dem Faktor Gesundheit zweifelsfrei  die wichtigste Rolle zukommt. In diesem Sinne: Frohe Weihnachten und bis bald! Das wünscht auf dem Foto auch das "Zipfelmützen-Quartett" mit (v.l.) Corinna ("Coco") Euler-Meyer, Angelika Tandecki, Ulrike ("Uli") Hormann und Manuela ("Manu") Henschel.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 20. Dezember 2011 um 17:05 Uhr
 
Trainer-Wechsel in Stöckse PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 13:47 Uhr

 

Aus der Nienburger Zeitung "Die Harke" ist heute zu erfahren, dass Kreisliga-Aufsteiger SV Grün-Weiß Stöckse seinen bisherigen Trainer Mirco Heller vor die Tür gesetzt und dafür Omer Preljevic verpflichtet hat. Preljevic, der nach seiner Zeit beim ASC Nienburg kurz auch beim TuS Drakenburg ausgeholfen hatte, kommt aber in dieser Saison (außer vielleicht im Kreispokal, wenn Stöckse am 9. April beim FC Nienburg besteht und Hoya die Hürde in Nendorf überspringt) nicht mehr mit der SG Hoya in Berührung, da beide Punktspiele der beiden Teams bereits absolviert sind. Der Neu-Coach in Stöckse und Hoyas Neu-Coach Uwe Sieling kennen sich übrigens gut und sind auch befreundet. "Mein alter Kontrahent und Freund vom TSV Havelse aus damaligen Zeiten. Habe ihm schon eine sms geschickt", so Sieling.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 13:52 Uhr
 
Treffen mit dem neuen Coach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 12:24 Uhr

 

Die Fußballer der "Ersten" der SG Hoya haben sich am Dienstagabend mit dem neuen Trainer Uwe Sieling getroffen und sich sozusagen "beschnuppert". Sieling und seine künftigen Schützlinge haben konstruktiv ihre Vorstellungen ausgetauscht und die Marschroute für die Kreisliga-Rückrunde inklusive einer intensiven Vorbereitung festgelegt. Sieling, der die Nachfolge von Jens ("Piwi") Meyer antritt, der knapp fünf Jahre lang überaus erfolgreich für die SG gewirkt hat, freut sich nach eigenem Bekunden "riesig und kann es kaum abwarten, dass es endlich losgeht". Seiner neuen Mannschaft hat er ein verheißungsvolles Prädikat verliehen: Es sei "eine im positiven Sinne leicht wahnsinnige, sympathische Truppe", erklärte er. Ihm sei auch wichtig gewesen, "dass die Truppe sieht, dass ich auch über mich selber lachen kann und mich nicht so ernst nehme", erklärte der Neu-Trainer. In Sachen Disziplin hat er den Akteuren seine Vorstellungen ebenfalls präsentiert und sich darüber hinaus "zu 100 Prozent zur SG Hoya" bekannt.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 13:48 Uhr
 
"Howie" - wer erinnert sich? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Kurt Henschel   
Dienstag, den 13. Dezember 2011 um 01:49 Uhr

Thorsten Kaufmann, genannt "Howie", ist gestern vor drei Jahren im Alter von nur 32 Jahren gestorben. Wer erinnert sich? Der Spieler der SG-"Zweiten" war einer derjenigen gewesen, der sich für keine Arbeit für den Verein zu schade gewesen war. Er hat gespielt, gekreidet, geholfen, wo immer es notwendig gewesen war. Dann kam die Schock-Nachricht, dass "Howie" nicht mehr lebt. Dass er erst heute, einen Tag nach seinem dritten Todestag an dieser Stelle Erwähnung findet, schmälert nicht seine Verdienste für die SG Hoya, sondern ist den Arbeitszeiten des Verfassers dieser Zeilen geschuldet. Die Erinnerung an "Howie" lebt, er ist nicht vergessen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. Dezember 2011 um 17:55 Uhr
 
« StartZurück581582583584585586587588589590WeiterEnde »

Seite 589 von 649